Link zur Startseite
titel: programm




Bleibt auf dem Laufenden:

Mailingliste abonnieren

Follow kinzig9 on Twitter

Kontakt: groessenwahn@kinzig9.de

Veranstaltungen März 2015

                			
Samstag, 28.02. 2015 – ab 23:00 Uhr – Größenwahn & Leichtsinn Techno Soliparty Am 28.02. ab 23 Uhr gibts lauten Techno & leckere Drinks als SOLI für das Bündnis Zwangsräumung Verhindern. Mit: 23:00 GWEN WAYNE (Tour de Farce/ Keine Party!) 01:00 ABSEITS live (Sportbrigade Sparwasser) 02:00 PRINZESS-O-MAT (Procrastinators United) 04:00 THÈE (Hans&Gloria) Das Bündnis „Zwangsräumung verhindern“ kämft seit nun über zwei Jahren gemeinsam mit Menschen, die von einer Zwangsräumung bedroht sind. Wir gehen gemeinsam zum Gericht, besuchen Ämter, organisieren Demonstrationen, Blockaden und setzen uns dafür ein, dass Wohnen keine Ware mehr ist. Wir verhindern nicht nur Zwangsräumungen, sondern geben auch vielen Leuten den Mut sich zu wehren und sich zu organisieren. Das kostet Geld und da gemeinsam feiern immer noch die schönste Art ist zu Spenden machen wir eine Soliparty. Gemeinsam tanzen gegen Zwangsräumungen! https://twitter.com/WirKommenAlle http://zwangsraeumungverhindern.blogsport.de/ *Die beste letzte/erste Party Freitag, 06.03.2015 - 22.00 h - Größenwahn & Leichtsinn la boum - c'est moi Die Party-Intervention zum Frauen*kampftag 2015 Der 8. März steht vor der Tür und wir laden zum ultimativen Frauen*kampftags-Warm-Up. Soli-Cocktails, Punk, Hip-Hop und Trash: Grrrls wanna have fun, denn das Party bleibt politisch! T_ERROR (grrrl punk) GLITTER INFERNO (a cappella chor) RAB/I/OSSA (hip-hop/grime) POP-HOOLISM (kulturindustrie/misandrie) Die Einnahmen unterstützen die Vernetzung "Making Feminism A Threat" zum Frauen*kampftag 2015 in Berlin. feministthreat.blogsport.de Samstag, 07.03.2015 – ab 20.00 h – Größenwahn Gambische Soli-Küfa von Refugees Am Samstag dem 7. März ab 20.00 Uhr, laden wir euch ein, gemeinsam mit Refugees aus Gambia an einer Küfa in der K9 teilzunehmen. Die Küfa bietet eine Möglichkeit zur Unterstützung, zur Vernetzung und zum Austausch. Gerne möchten wir diese Küfa langfristig als Finanzierungsmöglichkeit für Refugees weiterführen. Gekocht wird gambisch (gegen Spende: 3-5€). Wir freuen uns auf euch! Sonntag, 08.03.2015 – 20.00 h – Größenwahn combatiente zeigt: revolution - politischer filmeabend „Gerdas Schweigen“ Gerdas Schweigen ist ein Kino-Dokumentarfilm von Britta Wauer aus dem Jahr 2008 nach dem gleichnamigen Buch von Knut Elstermann. Darin erzählt die Regisseurin die Geschichte von Elstermanns jüdischer Nenntante Gerda, die seit 1948 in Amerika lebt. Gerda Schrage * 5. März 1920 in Berlin; † 8. März 2010 in New York, Tochter jüdischer Eltern aus Polen, war für die Elstermanns Teil der Familie. Knut Elstermanns Urgroßeltern und die Eltern von Gerda Schrage waren Nachbarn. 1939 wurden Gerdas Eltern abgeholt. Sie selbst wurde verpflichtet, Pelze für die Wehrmacht zu nähen, entkam im Februar 1943 ihrer Deportation und schaffte es, in Berlin bei Hilde Prager, der Großtante Knut Elstermanns, unterzutauchen, bis sie im April 1944 aufgespürt und nach Auschwitz verschleppt wurde. Dort bekam sie eine Tochter, das Ergebnis einer Affäre mit einem ungarischen Pelzhändler, die sie jedoch innerhalb weniger Tage durch die unmenschlichen Versuche des KZ-Arztes Josef Mengele wieder verlor. Im Januar 1945 konnte Gerda mit Hilfe eines deutschen Deserteurs fliehen. 1948 erfuhr sie durch eine Zeitungsannonce, dass ihre Schwester Toni – ihre einzige überlebende Verwandte – in Chicago lebte. Im selben Jahr emigrierte sie in die vereinigten Staaten. combatiente zeigt : * revolution - politische filmabende. * filme aus aktivem widerstand und revolutionären kämpfen. * gelebte geschichte des widerstands. Freitag, 13.03.2015 – 18.00 h - Größenwahn Mexico - Veranstaltung mit Film (18.00 h) und Küfa (20.00 h) "Caravana del Buen Vivir" Die Karawane führt in Gemeinden, die sich gegen die Ausbeutung ihrer natürlichen Ressourcen durch transnationale Firmen zur Wehr setzen und das Leben, das Land und die Freiheit verteidigen. Mit dem Ziel, den Widerstand zu stärken, sollen Wissen und Fertigkeiten geteilt, die Kämpfe dokumentiert und verbreitet sowie Erfahrungen ausgetauscht werde. caravanaparaelbuenvivir.wordpress.com Samstag, 21.03.2015 – Einlass 20.00 h, Beginn 21.00 h - Größenwahn & Leichtsinn Soliparty anlässlich des 18. März, den Tag des politischen Gefangenen Die Rote Hilfe OG Berlin ruft zum solidarischen Feiern für politische Gefangene am 21.3.2015 auf. Dem entsprechend werden die Einnahmen der Party verwendet, um Menschen zu unterstützen, die für ihre politische Überzeugung den Freiheitsentzug in Kauf nahmen. Um euch kulinarisch zu versorgen, wird es veganes Fingerfood und eine Cocktailbar geben. Kommt zahlreich! Seid solidarisch! Denn Solidarität ist unsere Waffe gegen Repression!! Mehr Infos unter: http://www.berlin.rote-hilfe.de http://www.18maerz.de Line up: Jazz-Metal-Death-Crew (stoner rock) Patsy Stone (77-punk) Cut My Skin (punk rock) ab ca. 2:00: DJ Elec (drum'n bass) DJ Slimgshot (drum'n bass) Freitag, 27.03.2015 – ab 22.00 h - Größenwahn & Leichtsinn akj – Soliparty Asche für den akj-berlin und Schnapstresen für die Kritischen Jurist_innen FU. Praxisorientierte Rechts- und Repressionskritik ist tanzbar. Vom Schreibtisch auf die Straße auf den Dancefloor. Ausgelassene Tanzmoves zu kurzweiligen Sounds. Kritik macht Arbeit kostet Geld. Spaß haben und Asche schaufeln für Demo- und Prozessbeobachtung, für Rechtskritik vom Podium, auf Papier, im Netz und aus der Masse, auf Seminaren in der Uni und unterwegs. Solitresen für die quer- und queergepolten Jurist_innen der Stadt. AllTimeFavs/HipHop/Techno akj-berlin.de Samstag, 28.03.2015 – ab 20.00 h – Größenwahn Gambische Soli-Küfa von Refugees Am Samstag dem 28. März ab 20.00 Uhr, laden wir euch ein, gemeinsam mit Refugees aus Gambia an einer Küfa in der K9 teilzunehmen. Die Küfa bietet eine Möglichkeit zur Unterstützung, zur Vernetzung und zum Austausch. Gerne möchten wir diese Küfa langfristig als Finanzierungsmöglichkeit für Refugees weiterführen. Gekocht wird gambisch (gegen Spende: 3-5€). Wir freuen uns auf euch! Sonntag, 29.03.2015 – ab 20.00 h – Größenwahn combatiente zeigt: revolution - politischer filmeabend Schwarzkopf-BRD: Martin Luther King in Berlin! Regie und Schnitt: Riccardo Valsecchi http://www.schwarzkopf-brd.com/ Eine Gruppe von Berliner Jugendlichen entscheidet sich, ein Stück über die Geschichte der US-Bürgerrechtsbewegung zu machen. Was hätten Martin Luther King, Malcolm X oder Angela Davis gemacht, wenn sie heute in Berlin leben würden? / JugendtheaterBüro Berlin: „Schwarzkopf BRD“-Ensemble/ „Wenn uns die Schule nicht für das Leben vorbereitet, dann recherchieren wir selber und machen Geschichtsunterricht von unten. Wir holen uns Inspiration aus der Schwarzen Widerstandsbewe- gung in den USA nach Berlin. Was würde Malcolm X sagen, wenn er heute ein Berliner wäre? Was würde er dazu sagen, dass über ein Jahrzehnt Neonazis deutschlandweit morden, Opfer zu Tätern gemacht werden – und es will niemand etwas gewusst haben? Wir brechen das Schweigen und nennen das Problem beim Namen: Rassismus.“* **combatiente zeigt :***** * filme aus aktivem widerstand und revolutionären kämpfen. * gelebte geschichte des widerstands. Gegen Homophobie, Transphobie, Rassismus, Sexismus und Antisemitismus! Die K9 versteht sich als Schutzraum, der jener Gewalt etwas entgegensetzen möchte: Wehren wir uns! Achtet auf euch und andere, bleibt zusammen und greift ein, wenn ihr Übergriffe beobachtet. Falls ihr euch auf Veranstaltungen in der K9 unwohl fühlt oder Hilfe braucht, sprecht uns, unsere Veranstalter_innen oder andere Gäste an. IMMER Bar Kneipe Café Liberación Montag bis Samstag ab 19 Uhr (Mai-September ab 17 Uhr) Nette Kneipe für nette Leute. Internet und Kicker umsonst. Fassbier, Cocktails und vieles mehr. Manchmal Konzerte, Filme, Ausstellungen. Das Liberación kann für öffentliche Veranstaltungen, Geburtstage oder sonstige Partys gemietet werden. Einfach in der Kneipe fragen. INFOS K9-Veranstaltungsetagen Räume für Veranstaltungen, Konzerte, Treffen, Parties! Diskussions-, Polit- und Infoveranstaltungen zahlen keine Miete! Anfragen in den Briefkasten oder an: groessenwahn@kinzig9.de Schlafplätze in der K9 für bis zu 6 Leute! Anfragen an: remise@kinzig9.de K9 Hausprojekt Kinzigstraße 9 / 10247 Berlin U5 Samariterstraße oder S Frankfurter Allee www.kinzig9.de