Link zur Startseite
titel: programm




Bleibt auf dem Laufenden:

Mailingliste abonnieren

Follow kinzig9 on Twitter

Kontakt: groessenwahn@kinzig9.de

Veranstaltungen Mai 2016

                			
Mittwoch, 04.05.2016, 18.00 h – 22.00 h, Größenwahn Sewing workshop Hello we're Mayka and Ana (seamstresses by passion and profession). We are opening a sewing workshop, where we can share knowledge and nice moments between between needles, fabrics and threads. This session we will learn how to make an apron. You're all welcomed with/ without experience. Places are limited, please email us to book yours ana@atientas.com /laindustriademayka@gmail.com Donnerstag, 05.05.2016 – 19.00 h – Größenwahn Reclaim Alternatives – rassistische Hetze stoppen Wir wollen mit euch Rassismus bekämpfen. Unter dem Deckmantel der besorgten Bürger*innen ist Rassismus heute wieder gesellschaftsfähig. Es brennen Geflüchtetenunterkünfte, Nazis von Bärgida & NPD hetzen und die AfD erreichte in den letzten Wahlen bis zu 24%. In Berlin steht die AfD nach Umfragen bisher bei bis zu 13%. Indem sie den Rassismus bedient, der in breiten Teilen der Bevölkerung verankert ist, ist sie erfolgreich als Bindeglied zwischen Nazis und gesellschaftlicher Mitte. Sie schaffen es durch das Aufgreifen existierender Vorurteile, Rassismus zu schüren und lenken damit von den wahren Ursachen von Wohnungsnot und Kürzungen ab. Die Mainstreamparteien schieben zwar ab, verschärfen das Asylrecht und sorgen am Mittelmeer für Tote, heucheln aber parallel dazu eine „Willkommenskultur“. Die AfD hetzt nicht nur gegen Geflüchtete, sondern besetzt auch andere menschenfeindliche Positionen. Es wird ein Rollenbild und Ideal der Familie inszeniert, dass vor Behindertenfeindlichkeit & Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit nur so strotzt. Die AfD bietet keine Lösungen für soziale Missstände, wer das bezweifelt, muss nur ein Blick in das Programm wagen. Schon bevor Menschen nach Deutschland fliehen mussten, gab es Wohnungsnot, Kürzungen und soziale Probleme, während Milliarden von Euros in Rüstung und Steueroasen versenkt werden. Bei den Abgeordnetenhauswahlen und den Bundestagswahlen werden die Nazis und Rassist*innen wieder ihre Hetze offen auf die Straße tragen. Wir wollen ihnen das vermiesen! Unsere Kampagne Gemeinsam stellen wir eine Kampagne auf die Beine, mit der AfD, NPD & Co die Unterstützung wegbricht. AUFKLÄREN: Materialien und Veranstaltungen gegen Vorurteile und Hetze. Briefkastenverteilungen, Gegenwehr in sozialen Medien uvm. ENTGEGENTRETEN: den Wahlkampf organisiert stören - Wahlmaterial, das zu rechter Gewalt auffordert, beschlagnahmen. Doch das schaffen wir nicht allein. Wir laden euch deshalb herzlich ein, euch aktiv in die Kampagne mit einzubringen. linksjugend [´solid] Berlin http://solid-berlin.org/ Freitag, 06.05.2016 – 19.00 h – Größenwahn Book presentation - Combatir la islamofobia. Una guía antirracista (Fighting islamophobia. An antiracist guide) This book intends to disarm some myths and prejudices against islam such as women wearing hiyab and mosques. It will win over some ideas that have been promoted not only by the right wing sectors and authorities, but also by some sectors in the left.During this discussion David Karvala – book coordinator – will converse with Natalie, from Aufstehen gegen Rassismus platform and a member of the muslim community in Berlin. The book presentation will be in spanish! Sonntag, 08.05.2016, 13.00 h - 18.00 h, Größenwahn Aktionstraining zur Kohleblockade “Ende Gelände 2016” [english version below] Am Pfingst-Wochenende vom 13. bis 16. Mai 2016 werden wir gemeinsam mit vielen Menschen durch Aktionen des zivilen Ungehorsams den reibungslosen Ablauf in einem Tagebau des Lausitzer Braunkohlereviers mächtig durcheinanderbringen. Durch unsere Anwesenheit im und am Tagebau werden wir den Kohlekonzern Vattenfall dazu bringen, den regulären Betrieb einzustellen. Wir setzen damit ein Zeichen gegen den weiteren Abbau und die Verbrennung von Kohle, eine der größten Ursachen für die globale Klimaerwärmung und ihre dramatischen Folgen. Unsere Aktion Ende Gelände! www.ende-gelaende.org wird ein Bild der Vielfalt, Kreativität und Offenheit. Unsere Aktionsform ist eine offen angekündigte Massenblockade mit vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten – nach dem Vorbild der erfolgreichen Tagebaubesetzung im Sommer 2015 im Rheinland. Ob protesterfahren oder nicht, alle sollen an der Aktion teilnehmen können: Beispielsweise könnten einige in den Tagebau hinabsteigen und Bagger sowie andere technische Infrastruktur blockieren, andere könnten den Kohlenachschub zu den Kraftwerken stoppen. Zudem wird es an diesem Wochenende eine angemeldete und legale Demonstration geben. Ziel des Aktionstrainings ist es, dass sich Menschen, die bei Ende Gelände! mit blockieren wollen, optimal darauf vorbereiten können. Es sind selbstverständlich auch die eingeladen, die noch nicht genau wissen, ob eine Blockade das Richtige für sie ist. Die Erfahrung zeigt: je mehr gut vorbereitete Leute teilnehmen, desto entschlossener, ruhiger, und erfolgreicher wird die Aktion. Im Training werden wir die Kernelemente einer erfolgreichen Blockade vermitteln und einüben: Bezugsgruppen, gemeinsame Entscheidungsfindung während der Aktion und Blockadetechniken. Das Aktionskonzept von Ende Gelände wird vorgestellt. Die Aktion wird so sein, dass sowohl erfahrene als auch unerfahrene Protestierende gut eingebunden sind. Bei dem Training können die Teilnehmenden für sich oder in ihren Bezugsgruppen klären, welches der geeignete Ort für sie ist. Auch juristische Fragen werden besprochen. Die praktischen Übungen finden draußen z. B. im nahgelegenen Park statt. Das Aktionstraining ist kostenlos und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Fragen bitte an ende-gelaende-berlin-mobi@riseup.net schreiben. Facebook: http://tinyurl.com/js7m36o Action training for the coal-blockade “Ende Gelände 2016” During the Weekend of 13th to 16th May 2016 together with many others we will greatly disturb the daily routine in the coal mining business of the Lusatia-Region with an action of civil disobedience. With our presence in and around the excavation site we will press the company Vattenfall to stop their operations. By doing this we send out a signal against the worldwide combustion of lignite and coal, which are among the greatest causes for climate change with its dramatic impacts. Our action Ende Gelände! www.ende-gelaende.org/en draws an image of diversity, creativity and openness. This will be realised by openly announced mass blockades with diverse possibilities of engagement – based on the model of the successful occupation of the mines in the Rhineland in summer 2015. Whether experienced in protest or not, everyone will be enabled to participate: Some will enter the coal pits and block diggers and other technical infrastructure, others will stop the coal pathways to the power plants. Also, during the weekend there will be a legal and registered demonstration. The goal of the action training is to optimally prepare people who want to participate in the blockades for the action. People who have not yet decided whether they want to actively block are also highly welcome. Experience has shown that the larger the number of well-prepared people, the more determined, calmer and more successful the action will be. During the event the mayor elements of a successful blockade will be learned: forming affinity-groups, making decisions during the action and blocking. The concept of action will be presented. The action will allow both experienced and inexperienced protesters to participate. In their affinity-groups or personally, participants can decide how they want to contribute to the actions. Also, some juristic questions will be addressed. The practical trainings will take place in the outside in the park or yard close by. The trainings are free and no registration is required. If you have any questions please write to ende-gelaende-berlin-mobi@riseup.net Facebook: http://tinyurl.com/z5w5atq Sonntag, 08.05.2016 – 20.00 h – Größenwahn combatiente zeigt: revolution - politischer filmabend „der große diktator“ Spielfilm von Charles Chaplin: Satire auf Adolf Hitler u. den deutschen Nazifaschismus 1940 - 1:59:38 „Hynkel (Chaplin) ist Der große Diktator von Tomanien. Gnadenlos und brutal unterdrückt er Juden und strebt nach immer mehr Macht. Doch er weiß nichts von seinem Doppelgänger. Ein jüdischer Friseur (Chaplin) gleicht ihm bis ins kleinste Detail. Mit Glück auf seiner Seite sagt der Friseur dem Diktator den Kampf an. Chaplin zeigt das Hohle der faschistischen Ästhetisierungen. Es wird insgesamt die Sprache und Rhetorik Adolf Hitlers persifliert. Der Film endet mit einer sechsminütigen Rede des Frisörs, in der er die Menschheit zu Frieden aufruft und ihnen eine hoffnungsvolle Zukunft prophezeit, wenn sie einander nur mit Respekt und nicht mehr mit Krieg und Terror behandelten. In Chicago wagte aufgrund des hohen Anteils Deutschstämmiger kein Kino die Aufführung des Films. Titos Partisanen gelang es, einen deutschen Propaganda-Film in einem Wehrmachtskino gegen eine dieser Kopien auszutauschen. Erst 13 Jahre nach Kriegsende kommt er in der brd ins Kino, auch die deutsche Kritik äußert Bedenken. In der ddr wird er erstmals 1980 im Fernsehen gezeigt.“ combatiente zeigt : * revolution - politische filmabende * filme aus aktivem widerstand und revolutionären kämpfen * gelebte geschichte des widerstands Mittwoch, 18.05.2016, 18.00 h – 22.00 h, Größenwahn Sewing workshop Hello we're Mayka and Ana (seamstresses by passion and profession). We are opening a sewing workshop, where we can share knowledge and nice moments between between needles, fabrics and threads. This session we will learn how to make an apron. You're all welcomed with/ without experience. Places are limited, please email us to book yours ana@atientas.com / laindustriademayka@gmail.com Gegen Homophobie, Transphobie, Rassismus, Sexismus und Antisemitismus! Die K9 versteht sich als Schutzraum, der jener Gewalt etwas entgegensetzen möchte: Wehren wir uns! Achtet auf euch und andere, bleibt zusammen und greift ein, wenn ihr Übergriffe beobachtet. Falls ihr euch auf Veranstaltungen in der K9 unwohl fühlt oder Hilfe braucht, sprecht uns, unsere Veranstalter_innen oder andere Gäste an. IMMER Bar Kneipe Café Liberación Montag bis Samstag ab 19 Uhr (Mai-September ab 17 Uhr) Nette Kneipe für nette Leute. Internet und Kicker umsonst. Fassbier, Cocktails und vieles mehr. Manchmal Konzerte, Filme, Ausstellungen. Das Liberación kann für öffentliche Veranstaltungen, Geburtstage oder sonstige Partys gemietet werden. Einfach in der Kneipe fragen. INFOS K9-Veranstaltungsetagen Räume für Veranstaltungen, Konzerte, Treffen, Parties! Diskussions-, Polit- und Infoveranstaltungen zahlen keine Miete! Anfragen in den Briefkasten oder an: groessenwahn@kinzig9.de K9 Hausprojekt Kinzigstraße 9 / 10247 Berlin U5 Samariterstraße oder S Frankfurter Allee www.kinzig9.de